Aktivitäten

Der Think Tank 30 Deutschland widmet sich im Rahmen von vielfältigen Aktionen und vier Arbeitsgruppen aktuellen gesellschaftlichen Themen. Die Mitglieder tragen durch kritische Impulse zu entsprechenden Debatten bei  und formulieren Empfehlungen für eine langfristige Politik.

Im Vordergrund stehen die Diskussion um Zukunftsverantwortung, Nachhaltigkeit und Demokratie. In Arbeitsgruppen werden dazu gesellschaftspolitische Texte verfasst, künstlerische und satirische Aktionen durchgeführt und Kongresse und Gesprächsrunden organisiert.

Alle Aktivitäten
Screenshot 2019-11-18 11.48.52

Think Tank 30 Mitglied Dr. Thomas Bruhn geht in der Frage nach: Wie gelingt die Transformation? Im Interview erklärt er, wie Wandel durch Achtsamkeit in sozialen Beziehungen gelingen kann. Hier geht es zum Video-Interview >>>...

18. November 2019
f92b9f_3203bb0392fd4a338e3025ee16a7a682_mv2

Unterernährung führt jedes Jahr zum Tod von 3 Millionen Kindern unter 5 Jahren, 800 Millionen Menschen auf der Welt haben immer noch nicht genug zu essen, um ein gesundes und aktives...

18. November 2019
IMG_20191110_100608_Bokeh

Am vergangenen Wochenende haben sich zahlreiche aktive und assoziierte Mitglieder des Think Tank 30 Deutschland | Club of Rome auf der jährlichen Herbsttagung in Berlin mit dem Thema „Zuhören“ beschäftigt....

12. November 2019
Climate - CC0 (1)

Climate change is the greatest challenge of our time. As it is a global issue, relating to many other topics and leading to severe consequences, we need to realize, that...

11. November 2019
Old woman using electric wheel chair in a bike path surrounded by a biker and a lot of cars in the streets of Madrid

Nachhaltig und mobil zum Möbelhaus? Ob das geht, diskutierte TT30-Mitglied Tina Teucher mit den Teilnehmern beim IKEA Mobilitätsforum 2019....

15. Mai 2019
Erfolgsgeheimnisse_der_Natur_Tina_Teucher

Die Natur als Wirtschaftslehrerin: Tina Teuchers neuer Buchbeitrag „Denken und Handeln in Ökosystemen“ verrät 5 Erfolgsprinzipien....

6. Mai 2019

Mitglieder

Die Mitglieder des Think Tank 30 Deutschland sind junge Menschen um die 30. Die Mitglieder vom Think Tank arbeiten ehrenamtlich. Die vielfältigen wissenschaftlichen Hintergründe und beruflichen Tätigkeitsfelder – Wirtschaft, Politik, Wissenschaft, Entwicklungszusammenarbeit, Dienstleister, Kunst, Kultur etc. – ermöglichen eine facettenreiche Beobachtung der derzeitigen Gesellschaft und ihrer Problemlagen.

Der Think Tank ist somit ein deutschlandweites Forum, das interdisziplinär und interkulturell ausgerichtet ist. Die Mitglieder sind kritisch, verantwortungsbewusst und liberal.

Hanna Treu

Hanna beschäftigt sich mit Minderungsoptionen für den Klimawandel, mit einem Schwerpunkt auf Landwirtschaft, Ernährung und nachhaltige Lebensstile.

(mehr …)

...

Maya Hennerkes

Maya Hennerkes

Maya arbeitet an der Nachhaltigkeit von Unternehmen nach dem Konzept des Shared Value.

(mehr …)

...

Sebastian Bock

Sebastian arbeitet an Kampagnen und Strategien um das Ende des Zeitalters von Kohle, Öl, Gas und Co einzuleiten.

...

LauraHaverkamp

Laura Haverkamp

Laura begeistert sich für gesellschaftliche Innovationen und für Antworten auf die Frage, wie auf dem Weg zu deren Erfolg möglichst viele Menschen als Gesellschaftsgestalter wirksam werden…

...

jenscrueger

Jens Crueger

Jens forscht und berät als Digital-Historiker zu den gesellschaftlichen Auswirkungen der Digitalisierung, zum Medienwandel und zum Digitalen Kulturellen Erbe.

(mehr …)

...

VictoriaSchwab

Viktoria Schwab

Viktoria liebt pragmatische Utopien und will mit vielen kleinen Schritten große Veränderungen erreichen.

(mehr …)

...

Philip Kovce

Philip fragt sich, was es heißt, frei zu sein – und andere als frei anzuerkennen.

(mehr …)

...

MattiPannenbaecker

Matti Pannenbäcker

Matti ist Unternehmer, Begleiter und Berater für Transformationen.

(mehr …)

...

Über Uns

Am Tag der Deutschen Einheit 2004 wurde in Hamburg der Think Tank 30 Deutschland (tt30) gegründet. Der Think Tank ist ein interdisziplinäres Netzwerk junger Leute um die 30, die sich mit Zukunftsfragen auseinandersetzen. Als unabhängige Gruppe tragen wir zu gesellschaftlichen Debatten bei und formulieren Empfehlungen für eine langfristige Politik. Wir arbeiten, forschen und studieren in allen gesellschaftlichen Bereichen. Mit kritischen Impulsen wollen wir Menschen ansprechen und für eine weltweite und langfristige Perspektive begeistern.

Club of Rome

Der Think Tank ist ein Organ der Deutschen Gesellschaft Club of Rome und tauscht sich regelmäßig mit diesem aus. Der Think Tank ist zudem Teil des globalen Netzwerks der Nachwuchsorganisationen des Club of Rome und strebt auch internationale Vernetzung an.

www.clubofrome.de

Unser K-TeamUnterstützen!

Der Erfolg des Think Tanks lebt vom Engagement jedes einzelnen Mitglieds.
Auf den Tagungen, die in der Regel zweimal im Jahr stattfinden, werden Projektideen diskutiert und angeschoben.

...

Indem wir neue Ideen und Einsichten zu drängenden Problemen entwickeln –
für unser eigenes Handeln, und um diese Gedanken mit der Öffentlichkeit zu teilen.

...

Durch Netzwerkeffekte –
in unserer Interdisziplinarität sehen wir das Potenzial, um uns gegenseitig bei unseren Projekten auch im beruflichen Kontext voranzubringen, sobald es um Themen der Nachhaltigen Entwicklung geht.

...

Durch das Aufzeigen von aktuellen Themen und Trends von hoher Zukunftsrelevanz –
mittels neuer Herangehensweisen und pointierter Aktionen.

...

Am vergangenen Wochenende haben sich zahlreiche aktive und assoziierte Mitglieder des Think Tank 30 Deutschland | Club of Rome auf der jährlichen Herbsttagung in Berlin mit dem Thema „Zuhören“ beschäftigt.

„Das größte Kommunikationsproblem ist, dass wir nicht zuhören um zu verstehen.
Wir hören zu um zu antworten.“ (Unbekannt)

Zuhören ist wichtig für uns, da wir im Dialog den Schlüssel zu nachhaltigem Wandel sehen. Wir konzentrieren uns oft darauf, wie wir die Art und Weise, wie wir Inhalte versenden, verbessern können, anstatt uns auf das empfangen von Inhalten zu beschränken. Wenn wir jedoch nachhaltige Lösungen entwickeln, ist das, was wir hören und verstehen, genauso wichtig wie das, was wir sagen.

Wir hören uns individuell zu, ebenso wie wir anderen in Gruppendialogen zuhören.

Am Freitagabend begann die Tagung mit einer interaktiven Session von Schauspielerin und Kommunikationsexpertin Tamara Rohloff, am Samstag folgten Workshops und Diskussionen zu Intuition und Achtsamkeit, partizipative Organisationen, kollektive Intelligenz sowie den politischen Dialog außerhalb von Filterblasen. Die Konferenz inspirierte sowohl Mitglieder als auch externe Teilnehmer, die Rolle des Zuhörens im Kontext der nachhaltigen Entwicklung zu untersuchen. Am Sonntag trafen wir uns zum Ausklang und speisten im Dunkeln in der  ...

Kontakt

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

 

Impressum – Datenschutzerklärung

Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, werden wir berücksichtigen, dass Sie unsere Datenschutz-Richtlinien akzeptieren. Unsere Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen